Bu-Na Aktionsw Älterw hist Eiswagen vorher lü

Bunter Nachmittag Aktionswoche Älterwerden 2018

 „Die Liebe geht nicht in Rente“

Seniorinnen und Senioren feiern das Leben beim Bunten Nachmittag der Städtischen Aktionswochen Älterwerden 2018

"Bunter Nachmittag" zum Abschluss der Aktionswochen Älterwerden der Stadt Frankfurt.

„Bunter Nachmittag“ zum Abschluss der Aktionswochen Älterwerden der Stadt Frankfurt.           Foto: Thomas Rohnke

Die FR-Altenhilfe spendierte kostenloses Eis von einem historischen Eiswagen. Stadträtin Daniela Birkenfeld verteilte kostenlose Bällchen an die Gäste, unter dem Applaus von Organisatorin Pia Flörsheimer (4.v.l.) und Moderator Olga Orange (rechts).

Mit einer Spende von 7.500 Euro hat die FR-Altenhilfe auch in diesem Jahr wieder dazu beigetragen, das der Höhepunkt der städtischen „Aktionswochen Älterwerden“, diesmal mit dem Schwerpunkt auf dem Thema LIebe, ein voller Erfolg wurde. Der historische Eiswagen war dabei ein echter Hingucker. Sechs Sorten standen zur Auswahl und der Andrang war groß.

Die Ruhe vor dem Ansturm der Eishungrigen !

Stimmung beim Bunten Nachmittag !

Beste Stimmung beim Fest !

 

 

 

 

 

 

 

Spendenverwendung 2017

SPENDENBILANZ 2017

Liebe Spenderinnen und Spender, Freundinnen und Freunde der FR-Altenhilfe,

Die FR-Altenhilfe konnte im Jahr 2017 das hervorragende Spendenergebnis von ca. 1.131 Mio. Euro verbuchen. Dies zeigt uns, dass trotz der vielen Not und Konflikte weltweit, die auch unser aller Mitgefühl und Hilfe benötigen, diejenigen nicht vergessen werden, die in unserer unmittelbaren Nachbarschaft Altersarmut und Not erleben. Wir sind stolz über das große Vertrauen der Spenderinnen und Spender in unsere Hilfsaktion und freuen uns, dass es uns wieder möglich war, vielen alten bedürftigen Menschen finanzielle Hilfen zu geben und somit das Gefühl, nicht vergessen zu sein. Dafür im Namen der vielen hundert Betroffenen noch mal ganz herzlichen Dank!

 Die Spendenverwendung 2017:

Im Jahr 2017 spendeten etwa 7.000 Einzelpersonen, Firmen, Vereine und Institutionen genau 1.130.728,34 Euro.

Mit den uns anvertrauten Spenden konnten wir übers Jahr viel Gutes tun: Genau 535.000,- Euro wurden als Oster- und Weihnachtsbeihilfen in Höhe von 350 bis 500 Euro direkt an über 1000 bedürftige Einzelpersonen und Ehepaare verteilt.

Übers Jahr sprang die FR-Altenhilfe in über 100 Fällen ein und gab nochmal Zuschüsse für Kleidung, Medikamente, Fernseher, Kühlschränke, Waschmaschinen, Brillen, Hörgeräte, Zahnbehandlungen, Medikamente, Strom-/Heizkosten in Höhe von ca. 18.0000,- Euro.

Weihnachts-Taschengeld für bedürftige Altenheimbewohner und MS-Kranke konnte in Höhe von  150.000,- Euro an 694 Personen gegeben werden, Oster-und Weihnachtsfeiern in Seniorenzentren und Altenwohnanlagen wurden mit 4.000,- Euro bezuschusst.

Die FR-Altenhilfe selbst veranstaltete eine festliche Weihnachtsfeier und einen Schiffs-Tagesausflug (Gesamtkosten ca. 30.000,- Euro), und gab Zuschüsse zu Seniorenurlauben und Therapien in Höhe von über 50.000,- Euro.

Für die Förderung von Senioren-Projekten und Betreuungseinrichtungen, beispielsweise die mobilen Essens-Stationen für das AWO/Johanna-Kirchner-Zentrum, den Senioren-Besuchsdienst des Malteser Hilfsdienstes, den Begleitservice des Bürgerinstituts oder viele Stadtteil-Angebote des Frankfurter Verbands für Alten- und Behindertenhilfe, wurden über 280.000,- Euro zur Verfügung gestellt.

 Für das Jahr 2018 können wir mit dem wieder gut gefüllten Spendentopf den von uns betreuten Senioren an Ostern und Weihnachten wieder Beihilfen in der gleichen Höhe geben, und wir werden satzungsgemäß neue und bewährte Projekte unterstützen können, die alten bedürftigen Menschen zugute kommen. Die FR wird wie gewohnt darüber berichten.

Gina Lülves, Geschäftsführerin